Berater und Handwerker
istock

Die Betriebsübernahme

Die Übernahme eines bestehenden Betriebs kann eine gute Alternative zur Neugründung sein.

Die Chancen für eine Betriebsübernahme stehen sehr gut, denn die Zahl der Betriebe in Hamburg, deren Inhaber geeignete Nachfolger suchen, steigt. Nicht selten handelt es sich um traditionsreiche Handwerksbetriebe, die in ihrem Stadtteil und teils weit darüber hinaus einen guten Ruf und damit einen festen Kundenstamm haben.

Beim Einstieg genießen Sie also einen großen Vorschuss an Vertrauen. Darüber hinaus können Sie von den Erfahrungen des bisherigen Inhabers profitieren, so dass der Start deutlich weniger mühevoll sein kann als bei einer Neugründung.



 



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

 



Wie funktioniert eine Betriebsübernahme?

Die Betriebsberatung der Handwerkskammer bietet eine neutrale Beratung bei einer Betriebsübernahme und unterstützt Sie, Schritt für Schritt die richtige Entscheidung zu treffen.



  

  

Vor- und Nachteile einer Betriebsübernahme

Eine Betriebsübernahme führt zum Erfolg, wenn die Vor- und Nachteile im Einzelfall realistisch beurteilt werden. An dieser Stelle geben wir Ihnen erste Hinweise auf wichtige Gesichtspunkte. Vielleicht haben Sie interesse, schon einmal auf den "Übernahmefahrplan" zu schauen. Damit haben Sie eine gute Grundlage für die Beratung durch die Handwerkskammer, die Sie in jedem Fall in Anspruch nehmen sollten.



VorteileNachteile
Betriebsgebäude und Einrichtungen sind vorhanden.Maschinen und Geschäftseinrichtung sind möglicherweise veraltet.
Kundenstamm ist gegeben.Erweiterungsmöglichkeiten sind beschränkt.
Qualifizierte und eingearbeitete Mitarbeiter sind vorhanden.Kaufpreis, Miete oder Pacht sind eventuell überhöht.
Der Betrieb ist am Markt platziert.Bestehende Arbeitsverhältnisse müssen übernommen werden.
Die Risiken der Anlaufperiode fallen weg.Kunden können Geschäftsbeziehungen abbrechen.
Der Vorgänger hilft bei der Einführung bei den Kunden.Es bestehen Haftungsrisiken.


Planen Sie von Anfang an schriftlich und möglichst mit Zeitvorgaben ihre Existenzgründung oder Betriebsübernahme. Dazu gehören auch Vorüberlegungen wie u.a.

  • Was suchen Sie für einen Betrieb?
  • Wo soll sich das Unternehmen befinden?
  • Wieviel darf das Unternehmen maximal kosten?
  • Wie groß sollte das Unternehmen sein?

Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Übernahmefahrplan. Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Betriebsberatern.

Ihr Übernahmefahrplan

 

Welche wichtigen Aspekte geklärt sein sollten

  • Warum gibt der jetzige Betriebsinhaber den Betrieb ab?
  • In welchem Zustand befindet sich die Betriebsstätte und der Maschinen- und Fuhrpark?
  • Wie sieht die Personalstruktur aus?
  • Wie ist die Marktstellung des Unternehmens?
  • Gibt es einen festen Kundenstamm?
  • Wie ist die Konkurrenzsituation?
  • Wie sieht die Ertragssituation der aus?
  • Gibt es Verbindlichkeiten, die übernommen werden müssen?

 





Nachfolgelotsen Titelbild-Kombination
istock/geber86

Die Nachfolgelotsen initiieren Nachfolgeprozesse im Hamburger Handwerk und sind Ihr ständiger Ansprechpartner bei der Betriebsübernahme.

Mit den Nachfolgelotsen wird der Weg in die Selbständigkeit einfacher. Viele Fragen, zu denen Sie sonst mühsam Antworten suchen müssten, werden Ihnen hier sofort beantwortet. Außerdem stellen die Nachfolgelotsen im Prozess der Übernahme die jeweils erforderlichen Kontakte her. Werden Sie mit den Nachfolgelotsen erfolgreiche*r Übernahmegründer*in.

Ansprechpartner Nachfolgelotsen für das Hamburger Handwerk

Aref Shahin

Tel. 040 35905 - 435
Fax 040 35905 - 44435
Aref.Shahin--at--hwk-hamburg.de

Raphael Heinetsberger

Tel. 040 35905 - 432
Fax 040 35905 - 44432
raphael.heinetsberger--at--hwk-hamburg.de



Mehr Informationen

Zu den Nachfolgelotsen







Betriebsbörse Titelbild
istock/vesnaandjic

Betriebsbörse

Mit der Betriebsbörse führt die Handwerkskammer Hamburg Betriebsinhaber und Interessenten zusammen.

Wenn Sie einen Betrieb übernehmen möchten, nutzen Sie am besten die Betriebsbörse der Handwerkskammer Hamburg. Hier können Sie schnell und unkompliziert Betriebsinhaber finden, die einen Nachfolger für ihr Unternehmen suchen oder Sie geben selbst ein Inserat auf. Unsere Beratungsleistung in diesem Zusammenhang ist für Sie unentgeltlich.

So einfach funktioniert die Börse:

  • Mit differenzierten Profilen stellen sich Anbieter und Nachfrager online in der Betriebsbörse dar.
  • Nach Prüfung auf Vollständigkeit schalten wir Ihr Angebot oder Ihre Nachfrage frei.
  • Ihr Inserat erscheint dann zusätzlich einmalig als Anzeige in der Zeitschrift "NordHandwerk".
  • Suchen Sie nach Betrieben oder Interessenten nach Gewerk und Standort.
  • Wir vergleichen Angebot und Nachfrage und übermitteln Betriebsinhabern die Kontaktdaten von seriösen Interessenten.
  • Beratung vor Ort: Wir begleiten bei Bedarf Ihre Übergabe.

Zur Betriebsbörse

Kontakt



Weitere Informationen

Die Unternehmensbörse nexxt-change, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet bundesweit und branchenübergreifend Zusatzangebote zum Thema. Das Nachfolgeportal bringt Unternehmer und Existenzgründer zusammen.

 Logo nexxt-change
nexxt-change