Handwerkskammer Hamburg
Thomas Peters Fotografie

Klimaschutz-Handwerk: "Politik muss in Aus- und Weiterbildung investieren!"

Der Präsident der Hamburger Handwerkskammer, Hjalmar Stemmann, nimmt Stellung zum von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft erörterten "Masterplan Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Hamburg, 15. Juni 2021 – Im Rahmen einer Landespressekonferenz informierte Umweltsenator Jens Kerstan heute über den „Masterplan Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Handwerkskammerpräsident Hjalmar Stemmann fordert von der Politik, einen besonderen Fokus auf die berufliche Bildung im Klimaschutz-Handwerk zu richten: „Je schneller und nachhaltiger die Politik in Aus- und Weiterbildung im Klimaschutz-Handwerk investiert, desto eher sind die Klimaziele zu erreichen. Mit dem jetzigen Tempo ist die Umsetzung der Klimaziele gefährdet. Wir brauchen mehr junge Menschen, die sich nicht nur für die Energie- und Klimawende begeistern, sondern ganz einfach mit anpacken wollen. Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung fängt mit einer Berufsorientierung an, die an den praktischen Talenten junger Menschen ansetzt. Hamburger Handwerkerinnen und Handwerker sind die Macher der Klimawende. Eine Aus- und Weiterbildung in den verschiedenen Berufen im Klimaschutz-Handwerk sichert nicht nur die eigene Zukunft, sondern auch die der nachfolgenden Generationen.“



Pressemitteilung des Senats zum Masterplan Bildung für nachhaltige Entwicklung v. 15.06.2021